Über uns - Bogensport

Bogensport – was man wissen sollte!

Der Bogensport bietet heutzutage ein weites Spektrum in Bezug auf eingesetzte Materialien und Arten von Bögen und Pfeilen. Vom hochtechnisierten Compound- Bogen mit Zieleinrichtung und Stabilisatoren bis hin zum Primitivbogen aus einem Stück Holz ohne Pfeilauflage ist alles möglich.

Es gibt diverse Bogenarten wie z.B. Compound, Recurvebögen, Langbögen, Reiterbögen oder Primitivbögen. Für den Bogenbau werden verschiedene Materialien verwendet, ebenso für die Pfeile. Nicht jeder Bogen ist für alles und jeden geeignet. Hier kommt es auf die persönliche Einstellung an und was man erreichen möchte. Wir beraten Euch gern, bevor falsches Material gekauft wird. Denn eine Grundausstattung kommt ganz schnell auf 250,- €. Nähere Informationen dazu gibt es in Hülle und Fülle im Internet und bei den Fachhändlern.

Was machen wir?

Wir, die Kyffhäuser Bowhunter Heere, stehen für das traditionelle, das intuitive Bogenschießen. Wir haben an unseren Bögen keine Visiere oder Stabilisatoren. Das alles muss das Unterbewusstsein selbst kompensieren. Wir schießen mit Langbögen, Primitivbögen oder Recurvebögen mit Zuggewichten von 16 Pfund bis ca. 50 Pfund. Dementsprechend sind auch die Entfernungen und der Aufbau der Ziele daran ausgerichtet. Wir haben auf dem Bogensportplatz 17 feste Ziele mit Entfernungen zwischen 3 m und 70 m. Zusätzlich steht uns im angrenzenden Wald ein kleiner, nicht öffentlicher 3D Parcours (Tierattrappen aus Schaumstoff) mit 20 Zielen zur Verfügung. Dieser darf aber nur von geübten Vereinsmitgliedern benutzt werden. Als Pfeilmaterial hat sich bei uns der Werkstoff Carbon durchgesetzt. Für Kinder, Jugendliche oder Einsteiger haben wir zusätzlich tragbare Ziele, die individuell in der Entfernung angepasst werden können.

Der erste Kontakt!

Ansprechpartner für Einsteiger ist Max Krause. Siehe Training. Er führt Sie in den Bogensport ein, stellt die Sicherheitsausrüstung in Form von Handschuh und Armschutz bereit, sucht einen passenden Leihbogen nach Größe und Zuggewicht aus und gibt Pfeile aus. Er zeigt die Technik, die für gute Ergebnisse wichtig ist. Denn so einfach wie es aussieht ist es nicht. Wie spanne ich richtig einen Bogen, ist die Griffhaltung der Zughand richtig, wie halte ich den Bogen, stehe ich richtig zum Ziel, wie ziele ich? Fragen über Fragen. Er nimmt sich die Zeit für jeden einzelnen, erklärt und unterstützt. Aber auch hier gilt, das Ergebnis ist das Entscheidende. So hat jeder seine individuelle Schusstechnik. Er wird auch auf die Sicherheitsregeln eingehen, damit niemand wegen Unwissenheit verletzt wird. Wenn mehrere Einsteiger beim Training sind helfen andere Vereinsmitglieder aus.  Im Laufe der Zeit nimmt die Unterstützung immer weiter ab bis die Einsteiger schließlich in die Abläufe eingeführt sind. Unabhängig davon kann man immer jemanden nach Tipps fragen. Frei nach dem Motto: „Wer fragt erscheint unwissend, wer nicht fragt bleibt es!“ Nach drei kostenfreien Trainingszeiten muss man sich entscheiden ob man in den Verein eintreten möchte. Siehe Beiträge und Anmeldeformular Kyffhäuser.

Was ist uns wichtig?

Bei uns steht der Spaß am Bogenschießen im Vordergrund. Wir haben keine Mannschaften oder Punktspielbetrieb. Es besteht somit kein "Trainingszwang". Jeder kann individuell entscheiden wie leistungsorientiert er trainieren möchte. Es gibt auch kein separates Jugendtraining. Der Bogensport ist eher ein Familiensport. Unser Augenmerk liegt auf der Teilnahme an Meisterschaften der Kyffhäuser, öffentliche 3D Bogenturnieren (davon gibt es sehr viele in Norddeutschland!), Fahrten zu 3D Parcouren oder wir veranstalten auf unserem Bogensportplatz selbst interne 3D Turniere. Besonders attraktiv ist unser Nachtschießen im Herbst mit Lagerfeuer und gemeinsamen Grillen. Siehe Bilder. Wir richten aber auch selbst im Herbst ein großes 3D Bogenturnier, das Hainbergturnier, aus. Dort kommen bis zu 120 Teilnehmer aus der Region.

Und über die Mitgliedschaft im Niedersächsischen Bogensport – Verband kann man an Deutschen Meisterschaften teilnehmen. So stellen auch wir, die Kyffhäuser Bowhunter Heere, deutsche Meister. Siehe Deutsche Meisterschaften. Also, bei uns ist immer etwas los!

 

 

Andreas Scholz, 08.12.2021

 

Bilder: Von Vereinsmitgliedern fotografiert und zur Verfügung gestellt